Crime noir,  Krimi

Aliens Bändigung von Ken Bruen

Aliens Bändigung ist das 2. Buch der White-Trilogie.

Es ist nicht die feinste Ecke Londons in der Detectiv Sergant Brant sein Wesen (oft genug auch sein Unwesen) treibt.

Fenton (genannt the Alien) erhält den Auftrag Brant einen Denkzettel zu verpassen, denn im ersten Teil der White Trilogie, Saubermann, ist es ihm gelungenen so ziemlich jedem auf die Füße zu treten. Sein Markenzeichen. Fenton, hat sich mit diesem Auftrag sein Ticket nach San Francisco verdient, um sich an seiner Ex-Frau zu rächen. Brant führt es auch in die USA, aber nach New York, wo er eine Gefangene abholen soll, die mit verantwortlich ist, für den Tod eines Kollegen. Während also Fenton mit einem Baseballschläger seine Ex-Frau Stella besucht, treibt sich Brant in New York herum.

Es ist immer ein Fest Ken Bruen zu lesen, der einen ganz eigenen Stil hat. Kurze Kapitel, kurze Sätze, die sich mit geradezu poetischen Sequenzen abwechseln und einen gnadenlos schwarzen Humor. Bruen braucht eine Szene nicht detailgenau beschreiben, ein Satz und das Bild ist im Gehirn des Lesers, der Leserin. Seine Figuren sind immer vielschichtig und oft ist nicht zu unterscheiden, wer krimineller ist, die eigentlichen Gauner oder die Cops.

Absolute Leseempfehlung!

Aliens Bändigung
Autor: Ken Bruen
Übersetzerin: Karen Witthuhn
Verlag: Polar
ISBN: 9783948392543
Preis: 15,00

Karin Braun - liest und bloggt gerne über das Gelesene, schreibt und übersetzt so dann und wann. Kurz: Sie macht was mit Büchern!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d