Data Tutaschchia von Tschabua Amiredschibi
Data Tutaschchia von Tschabua Amiredschibi

Data Tutaschchia von Tschabua Amiredschibi

Data Tutaschchia – Der edle Räuber vom Kaukasus, gilt den Georgiern immer noch als Volksheld und das auch über die Landesgrenzen hinaus. Der Autor Tschabua Amiredschi, hat sich die Geschichte seines Helden während seiner Haftstrafe im Arbeitslager ausgedacht, der Roman erschien erstmals 1971 in Georgien, wurde fürs Fernsehen verfilmt und als Comic gibt es ihn auch. Kristiane Lichtenfeld hat ihn ins Deutsche übersetzt.

Die Handlung spielt 1885, Georgien ist Teil des zaristischen Russland und wird erst nach der Oktoberrevolution zu einem unabhängigen Staat werden. Auch wenn es bis da noch ein wenig hin ist, zeichnen sich doch schon erste Unruhen ab. Unser Held nun, ist ein einfacher Mann mit einer gewissen Bildung, er lebt mit seiner Schwester, sie betreiben Landwirtschaft und haben ihr Auskommen, eines Tages jedoch, verletzt Data einen Mann tödlich , der seiner Schwester zu nahe gekommen ist und muss in die Berge fliehen. Hier beginnt seine Zeit als Gesetzloser, er wird zum Räuber, doch zu einem, der gewisse Grundsetze hat. Besonders die, die sich auf Kosten anderer bereichern, die Wucherer, die bestechlichen Beamten und Ausbeuter sind sein Ziel. Das und dass er auch schon mal jemanden hilft, der in Not geraten ist, bringt ihn beim Volks seinen Heldenstatus ein und es ist ihm leicht Verstecke und Verbündete zu finden. Die Gendamarie sieht nur eine Möglichkeit ihm beizukommen, nämlich diesen Ruf zu zerstören.

Amiredschi lässt seinen Helden durch verschiedene Stimmen bildhaft werden. Da ist der Leiter der Gendamarie, Weggefährten, Ausgeraubte und zufällige Begegnungen. Dieser unterschiedlichen Stimmen, zeigen nicht nur die vielen Facetten dieses Räubers Widerwillens, sondern auch einen Querschnitt der georgischen Gesellschaft, sowie der politischen Verhältnisse zur Zeit der Handlung. Wahrlich ein Meisterwerk, dass sich stellenweise wie ein Schelmenroman liest.

Data Tutaschchia - Der edle Räuber vom Kaukasus
Autor: Tschabua Amiredschi
Übersetzerin: Kristiane Lichtenfeld
Verlag: Kröner Verlag
ISBN: 978-3-520-61001-0
Preis: 30,00 €

Ein Kommentar

  1. Pingback: Erkenntnisgewinn – Kabras Crossroads

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: